2. Monatsteller mit Sonne und Regen

Jetzt, nachdem die neuen Grüns vorgabenwirksame Spiele zulassen, folgt ein Wettspiel dem anderen. In 8 Tagen waren es zwei Monatsbecher. 40 Teilnehmer waren es beim letzten 18-Loch-Wettspiel und 15 beim 9-Loch-Turnier, macht zusammen 55 Teilnehmer.

Sportwart Dr. Stefan Tholen meinte in der Siegerehrung, dass es durchaus in Ordnung ist, wenn Spieler mit höheren Spielvorgaben erst einmal sich mit 9-Loch-Turnieren begnügen. Ohnehin endet das reine Zählspiel bei Vorgaben von 26,4. Darüber hinaus sind Spielewertungen nach Stableford angesagt.

Spieler mit höheren Spielvorgaben benötigen auch schnell mal über 100 Schläge auf der vollen Runde. Und dann sind auch 4 Stunden und mehr für dieses Wettspiel verbraucht.

Fast alle Spieler erreichten das Clubhaus trockenen Fußes. Nur ein kleiner Rest musste zum Schirm greifen. Dadurch verzögerte sich die Turnier-Geschichte noch einmal mehr. Früh startende Spieler waren zum Teil allerdings längst zu Hause, insbesondere wenn keine Preise zu erwarten waren.

So, meinte dann Stefan Tholen, „Jetzt kommen wir zum Höhepunkt des heutigen Wettspiel-Geschehen, nämlich zur Siegerehrung“. Alle Protagonisten erreichten das Ziel unbeschadet. Das Erfreuliche: Einige, es waren vier, konnten sich über eine Unterspielung freuen.

Das beste Bruttoergebnis erspielte Lukas Joel Hendricks mit 80 Schlägen, befolgt von Hinnerk Baumgarten mit 82 Schlägen. Eine stramme Leistung, meinte der Sportwart.

Nettosieger in der Gruppe „A“ bis 15,4 wurden:

  1. Julien Heller (10,5) mit 71 Nettoschlägen

  2. Hinnerk Baumgarten (7,0) mit 73 Nettoschlägen

  3. Anja Kirchner (10,0) mit 76 Nettoschlägen

 

Netto-Sieger in der Gruppe „B“ 15,5 bis 26,4

  1. Simone Ketz (19,3) mit 72 Nettoschlägen

  2. Detlef Ludwig (15,2) mit 73 Nettoschlägen

  3. Lukas Runge (20,8) mit 75 Nettoschlägen

 

Netto-Sieger in der Gruppe „C“, ab 26,5

1. Dr. Klaus Taubert (Celle) mit 31 Nettopunkten

 

Bei allgemeinem Austausch des Spielgeschehens, endete der schöne Wettspieltag im Clubhaus.

 

Hero Maaßen, 21. August 2017