Platzinformationen

Winterspielbetrieb und Platzpflege im Winter

Auch während der dunklen Jahreszeit zieht es so manchen Golfer auf den Platz, um ein paar Löcher zu spielen, insbesondere, wenn die Sonne lacht und sich die Temperaturen im erträglichen Bereich bewegen. Dennoch wird jeder Verständnis dafür haben, wenn der Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziert wird und gewisse Einschränkungen in Kauf zu nehmen sind.

Unser Greenkeeperteam hat im Sommer sehr viel geleistet und dabei auch keine Überstunden gescheut. Diese Überstunden sollen jetzt in der Zeit von Mitte Dezember bis Mitte März weitestgehend abgebaut werden, so dass während dieser Zeit nur ein Notdienst für erforderliche Arbeiten zur Verfügung steht. So wird in regelmäßigen Abständen immer wieder für Ordnung auf der Anlage gesorgt. Dazu gehört es auch, den Platz bei widrigen Verhältnissen mindestens teilweise in einem nutzbaren Zustand zu halten. Wenn es geschneit hat und die Schneedecke nicht mehr als 10 cm beträgt, sollen die Wintergrüns zumindest auf 9 Bahnen vom Schnee geräumt werden. Liegt eine höhere Schneedecke, soll der Platz zwar nicht gesperrt werden, aber man findet ohnehin keine Bälle mehr und der Aufwand für die Räumung der Grüns wäre nicht vertretbar. Auf dem Kurzplatz sind keine Wintergrüns vorbereitet und deshalb ist dieser bei einer auch nur geringen Schneedecke gesperrt. Das trifft ebenfalls zu, wenn die gefrorene Rasentragschicht an der Oberfläche angetaut ist. Ein Spiel auf Sommergrüns ist nur dann vertretbar, wenn die Rasentragschicht insgesamt durchlässig ist und keine Staunässe entstehen kann.

Bei der derzeit fehlenden Vegetation ist es absolut notwendig, die Anlage weitestgehend zu schonen. Wer körperlich dazu in der Lage ist, sollte sein Bag tragen. Aber auch bei Nutzung eines Trolleys oder eines einsitzigen E-Carts sollte darauf geachtet werden, feuchte Stellen auf dem Platz zu umfahren. Jeder kann erkennen, dass die Fairways im November und Dezember noch einmal geschlitzt wurden, ein Aufwand, der über 200 Arbeitsstunden gekostet hat. Zweck war es, die Drainfähigkeit der Oberfläche zu erhöhen, um Staunässe zu vermeiden. Auch bewirkt diese Maßnahme, dass das Rasenwachstum im Frühjahr frühzeitig in Gang kommt. Um diesen Aufwand nicht wieder zunichte zu machen, haben wir uns entschlossen, den Platz für große E-Carts zu sperren, damit der gelockerte Boden nicht wieder verdichtet wird. Obwohl die Belastung des Bodens bei Nutzung einsitziger E-Carts wesentlich geringer ist, sollte auch hier nach Möglichkeit nur im Bereich der Semiroughs gefahren und vorhandene Wege benutzt werden.

Alles in Allem vertrauen wir auf die Eigenverantwortung unserer Mitglieder, unsere schöne Anlage während der Winterzeit schonend zu behandeln. Je mehr dies im Winter beachtet wird, umso besser präsentiert sich der Platz dann in der Wettspielsaison. Natürlich wird es jedermann verständlich sein, dass außerhalb der Vegetationszeit qualitative Einschränkungen bei der Nutzung der Golfanlage in Kauf zu nehmen sind. Für Ihr Verständnis und ihr adäquates Verhalten auf dem Platz danken wir Ihnen und wünschen Ihnen auch unter diesen Umständen ein schönes Spiel.

Für das bevorstehende Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen frohe und besinnliche Tage, zum Jahreswechsel einen guten Rutsch und für 2018 alles erdenklich Gute. Und denken Sie daran: Ab sofort werden die Tage schon wieder länger.

Hans Sohnemann

2. Vorsitzender

 


Clubstory Burgdorfer Golfclub

Das Golfmagazin hat in seiner 11. Ausgabe 2017 eine Clubstory über unseren Golfclub veröffentlicht.

Hier können Sie den Beitrag als PDF downloaden.


Was passiert auf unserem Platz?

Wie unschwer zu erkennen ist, hat der Sturm vor einigen Tagen seine Spuren auf unserem Platz hinterlassen. Unseren Greenkeepern sei Dank, dass die Bespielbarkeit der Anlage in recht kurzer Zeit wieder hergestellt werden konnte. Dennoch sind nach wie vor erhebliche Aufgaben zu erledigen, die geeignet sind, den Spielbetrieb zeitweise zu stören.

Am Montag werden zunächst einzelne Bäume links und rechts der Spielbahnen gekennzeichnet, die vom Borkenkäfer befallen sind und entfernt werden müssen. Das soll im Laufe des Novembers geschehen, wenn eine Waldarbeiterkolonne mit schwerem Gerät anrückt, um auch die umgestürzten Bäume zu entsorgen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Teile der Anlage dann zweitweise gesperrt werden müssen, um die Sicherheit von Arbeitern und Golfern gleichermaßen zu gewährleisten. Für die notwendigen Einschränkungen bitten wir schon jetzt  um Ihr Verständnis.

Die Greenkeeper werden in den nächsten Wochen den Platz auch schon für den Winterspielbetrieb vorbereiten. Es ist geplant, bei den 13 neuen Grüns die Approachflächen als Wintergrüns zu nutzen. Die 5 älteren Grüns sollen, soweit es die Witterung zulässt, auch im Winter bespielt werden können. Dennoch werden auch da und dort separate Wintergrüns vorbereitet, damit allen Eventualitäten Rechnung getragen wird.

Auch wenn im Zuge der geplanten und notwendigen Arbeiten Einschränkungen des Spielbetriebs erforderlich sind, können Sie davon ausgehen, dass diese so gering wie möglich gehalten werden. Bitte behalten Sie deshalb auch stets die „aktuelle“ Seite auf unserer Internetpräsenz im Blick, auf der wir Sie jederzeit auf dem Laufenden halten werden.

Kommen Sie gut über den Winter!

 

Ihr Vorstandsteam des BGC

22.10.2017


Ihre Spielvorgabe

Nutzen Sie den Spielvorgabenrechner vom DGV

 

Spielvorgaben-Tabelle

Die aktuelle Tabelle für unsere Sommergrüns erhalten Siehier zum Download


18 Loch

Löcher 1-9

Löcher 10-18

 

Scorekarte - Die 18 Loch in Zahlen (ab 04.08.2017)

Abschlag   Herren Gelb   Länge: 6.196 m   Par: 73   CR: 73,9   Slope: 133

Abschlag   Herren Rot   Länge: 5339 m   Par: 70   CR: 69,0   Slope: 129

Abschlag   Damen Rot   Länge:5339 m   Par: 73   CR: 75,1   Slope: 131

Abschlag  Damen Orange   Länge: 3.774 m    Par: 65   CR: 64,6   Slope: 109


 

Informationen unserer Platzwartin

 

10 Dinge, die jeden Greenkeeper glücklich machen!

 

In der Golfpost ist ein interessanter Beitrag dazu veröffentlicht. Lesen Sie hier mehr. 

 

 

Wir haben ein neues Hilfsmittel um Pitchmarken zu entfernen.

Auf dem Übungsgelände hängt ein Pitchmarkenentferner, mit diesem Gerät macht man nach dem Training die Pitchmarken auf den Grüns wieder weg, es kann auch auf  dem Kurzplatz benutzt werden.

Bitte nach der Arbeit das Gerät wieder an der Halterung aufhängen, damit es von allen Mitgliedern und Gästen benutzt werden kann.

 

Jedes nicht reparierte Balleinschlagloch (Pitchmarke) hinterlässt eine Verletzung. Wird diese Stelle nicht sofort sachgemäß behandelt, kann hier innerhalb kürzester Zeit (Minuten) Poa-Samen keimen, dieses Gras möchten wir nicht auf unseren Grüns haben.

Mein Appell an Sie: Helfen Sie mit, unsere Grüns in einem guten Zustand zu halten. Verhalten sie sich, wie es die Etikette vorsieht und benützen sie Ihre „Pitchgabel“. Nehmen Sie sich ein paar Sekunden Zeit, um Ihre und/oder eine andere Pitchmarke zu entfernen.
Die heutigen „Spikes“ an den Golfschuhen sind sehr aggressiv, daher ist es wichtig, die Füße zu heben, um nicht Spuren in der empfindlichen Grasnarbe zu hinterlassen.

Die Qualität der Grüns ist maßgeblich auch von Ihrem Verhalten, liebe Mitglieder und Gäste, abhängig und nicht nur die Angelegenheit des Greenkeepings.

Gleichzeitig möchte ich auch auf das Verhalten auf dem Platz appellieren, wir müssen alle unsere Arbeit machen, so auch die Greenkeeper, geben Sie ihnen die Gelegenheit dazu.

Unser Platz wird zu jeder Tageszeit stark bespielt, darum gebietet es die Höflichkeit, nehmt Rücksicht aufeinander und auf die, die für uns arbeiten.

 

D.v.Wallenberg August 2016

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hunde sind angeleint auf unserem Golfplatz willkommen. Die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners entsorgen Sie bitte im Interesse aller Golfer in selbst mitgebrachten Kotbeuteln.